Haus der digitalen Medienbildung

Herzlich Willkommen

Das Haus der digitalen Medienbildung (HddM) sensibilisiert und fördert junge Menschen und Erwachsene im Umgang mit den Folgen der Digitalisierung. Das Sozialdezernat der Wissenschaftsstadt Darmstadt und das Hessische Institut für Medienpädagogik und Kommunikation (MuK) wollen mit dem Digitalstadt-Projekt „Haus der digitalen Medienbildung (hddm)“ vielfältige medienpädagogische Angebote in Darmstadt umsetzen.

Wir besuchen alle Schulformen, informieren Eltern und Lehrkräfte, gleichzeitig wollen wir Kindern und Jugendlichen ein Sprachrohr geben. Wir müssen sie bei der Planung einer digitalen Zukunft stärker miteinbeziehen.

AUS AKTUELLEM ANLASS:

Medienkompetenz ist aktuell gefragter denn je! Wir vom HddM-Team möchten Kindern und Jugendlichen sowie Eltern und Pädagog*innen in diesen Zeiten bestmögliche Orientierung bieten. Dazu brütet das HddM-Team gerade über neuen Ideen, die wir auf dieser Seite bald präsentieren. 
 
Unsere Workshop-Angebote, Vorträge, Elternabende und Fortbildungen sind nach wie vor buchbar! Die Durchführung ist sowohl analog wie digital möglich und kann flexibel an die jeweiligen Möglichkeiten angepasst werden. 
Am liebsten arbeiten wir natürlich analog und besuchen Sie in Ihren Einrichtungen, weil nichts über das analoge Gespräch und den persönlichen Austausch geht. Wenn es die Umstände erfordern, organisieren wir webinare online und arbeiten digital. Schreiben Sie uns Ihre Anliegen unter  info@hddm-hessen.de

Haus der digitalen Medienbildung

 Talk für Eltern zum Thema
Mut zur Lücke – Wie perfekt müssen Eltern sein?

Die derzeitige Situation stellt Eltern vor beispiellose Herausforderungen: Schule und Kita bieten keine zuverlässigen Betreuungszeiten mehr, Homeschooling erfordert volle Aufmerksamkeit und Organisationstalent, Kurzarbeit führt zu finanziellen Sorgen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stößt an ihre Grenzen.

Statt den Stress rauszunehmen und sich als Familie neu zu erfinden, geben Eltern den Leistungsdruck von Schule und Gesellschaft weiter. Mütter wie Väter haben große Angst, in der Erziehung ihrer Kinder etwas falsch zu machen. Welche neuen Wege in der Erziehung sind gefragt? Wie gelingt es, sich dem allgegenwärtigen Optimierungsdruck zu entziehen? Und was entlastet Eltern?

Wir laden ein zu Diskussion und Gespräch, zu unserem 7. Talk, veranstaltet vom Haus der digitalen Medienbildung am 6. Juni um 19:30 Uhr auf der Online-Plattform GotoMeeting.

Die nächsten Online-Elternabende finden ab Mai jeden ersten Dienstag im Monat statt.

Nehmen Sie an dem kostenlosen Meeting per Computer, Tablet oder Smartphone teil.
https://global.gotomeeting.com/join/111838485

Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
Deutschland: +49 721 6059 6510
Zugangscode: 111-838-485

Die nächsten Online-Elternabende finden ab Mai jeden ersten Dienstag im Monat statt.

Während des letzten Online-Elternabends hat sich gezeigt, dass der Wunsch nach nützlichen Links & Apps sehr groß ist. Wir haben für Sie eine Linkliste zusammengestellt, die ständig erweitert wird.

Mehr Informationen, Downloads und Tipps unter

www.muk-hessen.de
www.hddm-darmstadt.de
www.facebook.com/hddmdarmstadt/
www.instagram.com/muk_hessen/

Während des letzten Online-Elternabends hat sich gezeigt, dass der Wunsch nach nützlichen Links sehr groß ist. Wir haben für Sie eine Linkliste zusammengestellt, die ständig erweitert wird.

Zur Linkliste



Medien-Tipps für eine gute Medienerziehung

Reden, lachen und erzählen. Um die Welt
des anderen besser zu verstehen. Eltern erzählen von sich und ihren Erlebnissen, Kinder von ihrem Alltag. Ohne Kommunikation geht nichts. Und ohne Lachen und Leichtigkeit auch nicht.


Unser Angebot

Das Haus der digitalen Medienbildung bietet ein passendes Bildungsangebot in der modernen digitalen Medienlandschaft, zum Austausch und zur Reflexion. Angesprochen sind Kinder, Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte.